Eigenverbrauchstankstelle: Auftanken leicht gemacht

Jeder Autofahrer kennt das Problem, plötzlich ist der Tank leer und keine Tankstelle in Sicht. Genau aus diesem Grund gibt es in der heutigen Zeit schon die Möglichkeit einer Eigenverbrauchstankstelle. Generell spricht nichts dagegen, sich eine Eigenverbrauchstankstelle anzuschaffen. Die Frage ist nur, macht das wirtschaftlich einen Sinn?

Für wen eignet sich eine Eigenverbrauchstankstelle?

eigenverbrauchtankstelleIn der Regel eignet sich eine Eigenverbrauchstankstelle für kleine und mittelständische Unternehmen, die stets auf ihre Fahrzeuge angewiesen sind. Der große Vorteil daran ist, dass beispielsweise ein Bus wieder sofort einsetzbar ist. Auch Unternehmen, wie beispielsweise eine Spedition, können von solch einer Tankstelle profitieren. Eine Faustregel besagt, dass sich eine Eigenverbrauchstankstelle ausgezahlt macht, wenn zum einen keine eichfähige Tankstelle vorliegen muss und wenn 100.000 Liter Jahresverbrauch nicht überschritten wird.

Eigenverbrauchstankstelle – für welchen Kraftstoff geeignet?

Ob Benzin, Diesel oder ein anderer Kraftstoff aus der Eigenverbrauchstankstelle fließen soll, ist von der Fahrzeugflotte des Unternehmens oder der Privatperson abhängig. Möglich sind alle Variationen. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass die entsprechenden Zubehörteile vorhanden sind. Das bedeutet, es muss beispielsweise eine richtige Pumptechnik vorhanden sein. Dadurch wird ebenfalls eine einfache und schnelle Beladung solch eier Tankstelle abgesichert.

Informationen unter: https://www.stu-tanktechnik.de/glossar/eigenverbrauchstankstelle/

Eigenverbrauchstankstelle – Sicherheit garantiert

Dadurch, dass eine Eigenverbrauchstankstelle den höchsten Sicherheitsstandards unterliegt, muss sich der Nutzer keine Gedanken über die Sicherheit im Unternehmen machen. Das liegt daran, weil diese Tankstellen aus doppelwandigen Stahlbehältern bestehen. Außerdem sind DIN-Normen, beispielsweise DIN 6616 oder DIN 6625 oberste Priorität. Zusätzlich gibt es diese Eigentankstellen aus Kunststoff. Diese weisen ebenfalls eine DIN-Norm auf und sind uch doppelwandig. Bei Bedarf gibt es diese Tankstellen auch mit einer DIBt Zulassung. Dadurch wird sichergestellt, dass solch eine Tankstelle im freien Gelände oder innerhalb von Gebäuden aufgestellt werden kann. Bei dem Standort ist zu beachten, dass alle Fahrzeuge der eigenen Flotte ohne Problem an der Tankstelle ranfahren können.

Eigenverbrauchstankstelle – Kundenzufriedenheit oberste Priorität

Damit jeder Kunde die Eigenverbrauchstankstelle bekommt, die zu seinen Bedürfnissen passt, stehen fachkundige Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. Also bei Unklarheiten scheuen Sie sich nicht, den Kontakt aufzunehmen. Möglich ist das per Telefon, per Fax oder mit einer E-Mail. In jedem Fall wird das Anliegen zu einhundert Prozent erstgenommen und beantwortet. Hierbei werden stets die neusten Änderungen auf diesem Gebiet umgesetzt. Somit wird sichergestellt, dass die gekaufte Tankstelle für den Eigenbedarf nicht nur für ein halbes Jahr nutzbar ist. Selbstverständlich bekommt der Kunde auch individuelle Wünsche erfüllt. Das heißt, wenn ein Tankautomat mit Erfassung des jeweiligen Fahrers notwendig ist, ist das kein Problem.