So funktioniert der Ölnebelabschneider

Mit einem Ölnebelabschneider filtern Sie Aerosole und Ölnebel aus der Luft. Dieser Nebel wird während der Metall-undNassbearbeitung durch Öle und Kühlmittel erzeugt. Die Ursache für die Entstehung von Rauch, Nebel und Dämpfen sind Rückkondensation und Zerstäubung des Schmiermittels. Noch warme, offen gelagerte Werkstoffe tragen ebenfalls zur Entstehung bei. Diese nicht abgeschiedenen Kühlmittel lagern sich an den Wänden und auf Fußböden ab. Durch die Anschaffung von einem Ölnebelabschneider verhindern Sie die Entstehung unangenehmer Umgebungs- und Arbeitsbedingungen.

Ölnebelabschneider minimieren Gesundheits- und Umweltrisiken

Verunreinigungen der Wände, des Fußbodens und der Luft erhöhen das Risiko, dass Ihre Mitarbeiter durch die Belastungen erkranken. Rutschige Fußböden durch nicht abgeschnittenen Schmierstoffe erhöhen zudem die Unfallgefahr. Diesen Gefahren können Sie durch die Installation von einem Abschneider effizient vorbeugen. Qualitativ hochwertige Produkte garantieren Ihnen einen sehr hohen Abschneidegrad.

Funktionsprinzip von einem Ölnebelabschneider

Insgesamt können Ölnebelabschneider nach insgesamt vier Filter- beziehungsweise Abschneidemethoden unterschieden werden. Einige der angebotenen Produkte arbeiten mit kombinierten Funktionsprinzipien aus diesen vier Hauptgruppen. Ein wichtiges Kriterien ist die Beschaffenheit der abzuschneidenden und/oder zu filternden Medien. Falls bei Ihren Maschinen und Anlagen auch Öl-Wassergemische mit Additiven eingesetzt werden, müssen Sie diesen Faktor bei der Auswahl des Ölabschneiders beachten.

Welcher Ölnebelabschneider eignet sich für Ihre Anwendung?

Bei überwiegend ölhaltigen Emissionen werden bevorzugt Elektrofilter eingesetzt. Filternde Abschneider eignen sich zum Abschneiden von Emissionen mit einem Ölanteil bis zu einem bestimmten Anteil. In der Praxis werden hohe Anforderungen an die Abschneider gestellt. Deshalb wird meistens auf zusätzlich unterstützende Maßnahmen zurückgegriffen. Gleiches trifft zu, wenn Sie feststellen, dass Ihr Hauptgerät keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielt.

In Industriebetrieben hat es sich bewährt, Abschneider direkt auf den betreffenden Maschinen/Anlagen zu installieren. Ihre Filterleistung beträgt 100.000 m³/h. Falls Sie in Ihrem Unternehmen Zentrifugallabschneider einsetzen wollen, müssen Sie berücksichtigen, dass die Filterleistung dieser Geräte aufgrund ihrer Bauweise meistens nur ungefähr 3000 m³/h beträgt. Abschneider, die mit einem Feststofffilter ausgestattet sind, eignen sich auch für größere Anlagen.

Aspekte, die Sie beim Kauf von einem Ölnebelabschneider beachten müssen

Beim Kauf von einem Ölnebelabschneider haben Sie die Auswahl aus folgenden Technologien:

  • Filternde Abschneider
  • Zentrifugalabschneider
  • Elektrostatische Filter

 

Außer der Auswahl der für Ihre Anwendung optimal geeigneten Filtertechnik ist die Motorleistung des Gerätes von entscheidender Bedeutung. Sie wird in m³/Stunde angegeben. Falls Sie Ihren neuen Abschneider bei gekapselten Werkzeugmaschinen einsetzen wollen, ist es erforderlich, dass Sie vorab das Innenvolumen (in Kubikmetern) messen, damit Sie wissen, wie hoch die Absaugleitung sein muss. Als grobe Faustregel können Sie sich merken, dass pro Kubikmeter Innenvolumen eine Absaugleitung von 500 m³/Stunde benötigt wird. Falls Sie unsicher sind, sollten Sie sich bei der Auswahl von einem Ölnebelabschneider beraten lassen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter: https://www.valco.de/staubabsaugung/absauganlagen/oelnebelabscheider/